Strict Standards: date(): It is not safe to rely on the system's timezone settings. You are *required* to use the date.timezone setting or the date_default_timezone_set() function. In case you used any of those methods and you are still getting this warning, you most likely misspelled the timezone identifier. We selected 'Europe/Berlin' for 'CEST/2.0/DST' instead in /homepages/30/d71370940/htdocs/forum/viewtopic.php on line 988

Strict Standards: getdate(): It is not safe to rely on the system's timezone settings. You are *required* to use the date.timezone setting or the date_default_timezone_set() function. In case you used any of those methods and you are still getting this warning, you most likely misspelled the timezone identifier. We selected 'Europe/Berlin' for 'CEST/2.0/DST' instead in /homepages/30/d71370940/htdocs/forum/viewtopic.php on line 988
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/functions.php on line 4284: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /viewtopic.php:988)
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/functions.php on line 4286: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /viewtopic.php:988)
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/functions.php on line 4287: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /viewtopic.php:988)
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/functions.php on line 4288: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /viewtopic.php:988)
Forum Cave Gladium • Thema anzeigen - Kubbturnier 2015

Forum Cave Gladium

Informationen rund um das Cave Gladium in Furth im Wald
Aktuelle Zeit: Di 23. Mai 2017, 12:41

Alle Zeiten sind UTC




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Kubbturnier 2015
BeitragVerfasst: So 12. Jul 2015, 06:57 
Offline
Administrator

Registriert: Do 25. Mär 2010, 18:19
Beiträge: 61
Wohnort: Weiding
Kubb
Herkunft
13./14.Jh. - Gotland/Schweden
Material
1 "König" (ca. 30cm hoher Holzklotz mit eingeschnitzter Krone, quadratischer Querschnitt)
10 Holzklötze (ca. 20cm hoch, quadratischer Querschnitt)
6 Wurfhölzer (ca. 30cm lang, runder Querschnitt)
4 Pflöcke oder Fähnchen zur Spielfeldmarkierung
Mindestanzahl der Mitspieler
2 Mannschaften mit höchstens je 6 Spielern
Anforderungen an die Spielfläche
Fläche von ca. 8m x 4m, eben, nicht abschüssig, fester Untergrund, Grasfläche günstig
Das Umfeld muss so beschaffen sein, dass keine Schäden durch Stockwürfe entstehen können und dass Wurfhölzer und Klötze nicht verloren gehen können (z.B. keine Wassergräben o. Ä.).
Spielanleitung
Der König wird genau in die Mitte gestellt und an jeder Grundlinie 5 Holzklötze im gleichen Abstand zueinander. Mannschaft A versucht mit den Wurfhölzern die Holzklötze an der Grundlinie der Mannschaft B umzuwerfen. Hat A alle 6 Hölzer geworfen, muss B die von A umgeworfenen Klötze in das Feld von A (zwischen deren Grundlinie und der Mittellinie mit König) werfen. A stellt diese dann senkrecht auf. Dann fängt B an, mit den 6 Hölzern die Klötze umzuwerfen, die man zuvor in das gegnerische Feld geworfen hat. Sind alle diese Klötze umgeworfen worden (oder es sind keine Klötze im Feld von A, weil A zuvor keine Klötze von B getroffen hatte) und es sind noch nicht alle 6 Hölzer geworfen worden, kann mit dem Umwerfen der Klötze in der Grundlinie von A begonnen werden. Das Spiel geht dann wechselweise weiter. Wenn es einer Mannschaft nicht gelingt, alle im Feld zwischen König und der Grundlinie des Gegners befindlichen Holzklötze umzuwerfen, können die gegnerischen Spieler im Feld bis auf die Linie des am weitesten vorn stehenden, nicht umgeworfenen, Klotzes nach vorn gehen und von dort aus werfen. Wenn eine Mannschaft alle Klötze in der Hälfte des Gegners (einschl. in dessen Grundlinie) umgeworfen hat, kann diese Mannschaft auf den König werfen. Hat man den König mit den verbliebenen Wurfhölzern umgeworfen, so hat man gewonnen. Schafft man es aber nicht (oder es wurde der König getroffen, bevor alle anderen Klötze umgeworfen wurden), dann hat die betreffende Mannschaft verloren. Wenn die Spieler schon 5 Hölzer verworfen haben, können sie auch mit dem sechsten Wurf aussetzen und den Gegner erst wieder werfen lassen.
Außerdem bitte beachten:
Getroffene Holzklötze, die nach dem Wurf noch stehen, werden nicht als Treffer gerechnet.
Alle getroffenen Klötze werden von der Grundlinie aus ins gegnerische Feld geworfen.
Falls der König dabei getroffen wird, so wird er wieder aufgestellt und es geht weiter.
Falls man einen Grundlinienklotz trifft, bevor alle im Feld stehenden getroffen wurden, wird dieser wieder aufgerichtet und nicht als Treffer gewertet.
Das Werfen auf den König erfolgt von der Grundlinie aus.


Kubb-Wettbewerb auf dem Cave-Gladium 2015

a) Anmeldung
Anmeldung erfolgt vorab per eMail an kubb@cave-gladium.de oder im Lager „die Freyen von Blachendorf e.V.“ und ist bis Freitag, 14:00 Uhr möglich. Die Anzahl der Mannschaften ist auf maximal 16 Mannschaften beschränkt. Bei Meldung von mehreren Mannschaften von einer Gruppe, werden zuerst Anmeldungen anderer Gruppen berücksichtigt. Mit der Anmeldung wird ein Startgeld von 5,- € je Mannschaft erhoben.
b) Mannschaft
Eine Mannschaft besteht aus 2 bis 6 Personen. Die Verteilung der Wurfhölzer wird von der Mannschaft festgelegt und kann von Spielrunde zu Spielrunde variieren, wobei jeder Spieler mindestens 1 Holz wirft.
Die Zusammensetzung der Mannschaft kann für jede Turnierrunde geändert werden.
c) Spielplan
Gespielt wird im KO-System. Hat eine Mannschaft das Spiel verloren, scheidet es leider aus. Der Gewinner rückt eine Runde vor.
d) Auslosung
Die einzelnen Runden werden geheim ausgelost. Der Spielplan wird im Lager „die Freyen von Blachendorf e.V.“ ausgehängt. Bitte die Zeiten beachten, bis zu denen die Runden abgeschlossen sein müssen.
e) Spieldurchführung
Die beiden Mannschaften kümmern sich selbstständig um Spielzeitpunkt und –platz. Kubbspiele können im Lager „die Freyen von Blachendorf e.V.“ ausgeliehen werden – bitte diese pfleglich behandeln und sofort nach Spielende komplett zurückbringen und das Ergebnis melden.
f) Schiedsrichter
Für die Begegnungen sind keine Schiedsrichter vorgesehen. Wir bitten alle Teilnehmer, die Entscheidungen fair und im gegenseitigen Einvernehmen zu treffen.
Ihr kriegt das hin!
Sollten bei beiden Mannschaften Unsicherheiten bei den Regeln bestehen oder es wurde gar noch nie „gekubbt“, kann ein Regelkundiger die Begegnung begleiten – bitte vor Spielantritt kurz sagen.
g) Spiel
Eine Begegnung wird auf 2 gewonnene Sätze gespielt.
h) Wertung
Für jede Begegnung erhalten die Mannschaften einen Wertungszettel. Diesen bitte wieder im Lager „die Freyen von Blachendorf e.V.“ abgeben. Bei der Abgabe bitte jeweils ein Vertreter jeder Mannschaft mitkommen.
i) Nichtantritt
Ist eine Mannschaft nachweislich nicht zu einer Begegnung angetreten, wird die Partie als verloren gewertet. Vor Rundenende werden wir noch ausstehende Begegnungen „anmahnen“. Startgelder werden nicht erstattet.
j) Im Einzelfall behalten wir uns den Entscheid durch Los vor.
k) Der 1. und 2. Platz wird mit einem Preis bedacht.


Zeitplan:
Runde.Anzahl Mannschaften ....Rundenende bis:
1........16 Mannschaften..........Freitag 18:00 Uhr
2........8 Mannschaften............Samstag 14:00 Uhr
3........4 Mannschaften............Samstag 18:00 Uhr
4........2 Mannschaften............wird bekannt gegeben


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Chronicles phpBB2 theme by Jakob Persson. Stone textures by Patty Herford.
With special thanks to RuneVillage